inateam image

Ratgeber für Ratgeber

Selbsthilfe

In den letzten Wochen überkam mich wieder mal ein Anflug von Selbstoptimierung. Mehr Sport, gesündere Ernährung und innerer Frieden. Für letzteres dachte ich über Coaching, Gesprächstherapie oder doch vielleicht Esoterik nach. Und dann kam mir durch Zufall ein weniger aufwendigerer und auch billigerer Weg in den Sinn: Der Selbsthilferatgeber. Ich machte mich auf den Weg zur Buchhandlung meines Vertrauens. Je größer die Buchhandlung ist, desto größer sind auch die einzelnen Abteilungen. Ich suchte mir unauffällig meinen Weg an den VerkäuferInnen vorbei bis in den letzten Stock, wo ich fündig würde. Als ich die Rolltreppe hochfuhr, erstreckte sich vor mir eine unendliche Landschaft an Selbstoptimierung, Gelassenheit, innerer Frieden, Mut usw.

Ich begann mich durch die unzähligen verschiedenen Titel zu kämpfen. „Scheiß auf alle!“ „Sei mutig!“ „Sei gelassen!“ „Befreie dich!“ „Hör auf zu arbeiten und lebe mehr!“ … In mir fing langsam eine Traurigkeit an zu wachsen und ich merkte, wie ich immer unglücklicher und unzufriedener wurde. „Ich denke zu beschränkt!“ „Ich bin faul und in keinster Weise mutig!“ Meine Gedanken begannen sich zu drehen und mein Leben sich in Unbedeutsamkeit aufzulösen. Ich musste hier weg! In den anschließenden Regalen der nächsten Abteilung befanden sich Wirtschaftsratgeber. Kapitalismus, Neoliberalismus und freie Marktwirtschaft schafften es zwar, mich ein wenig abzulenken, aber nicht mich aufzumuntern.

Ich rang mich durch und fragte eine Verkäuferin, ob sie mir etwas empfehlen könnte. Sie schien ein wenig überfordert mit dieser Aufgabe zu sein. Wahrscheinlich fragten die Leute nicht oft in dieser Abteilung nach Hilfe. Sollte ich der Frau von allen meinen Problemen erzählen? Oder wusste ich überhaupt nach was ich suchte? Sie zeigte mir die aktuellen Bestseller und was andere gerne kauften. Dann ließ sie mich wieder allein mit meiner Überforderung.

In solchen Moment gibt es kein richtig und falsch, dachte ich. Es gibt nicht das eine Buch, welches genaue meine Probleme beschreibt. In jedem Buch finde ich sicherlich etwas, was auf mich zutrifft und was mir helfen kann, aber jedes Buch wird auch neue Probleme aufwerfen, die mir vorher noch nicht bewusst waren. Ich versuchte, auf meine Intuition zu hören und griff blindlings zu einem Buch. „Du musst nicht von allen gemocht werden!“ Manchmal braucht es einfach neuen Input im Leben, das kann durch ein Buch passieren, ein Gespräch oder ein Seminar.

Hier ein findest du unsere Buchtipps:
www.auszeitleben.at/de/buchtipps;